Arikel zu Seelenpartner und seelenverwandt

Wer ist mein Seelenpartner? Und was bedeutet „seelenverwandt“?

Von der Vorstellung eines Seelenpartners verbindet jeder von uns wohl etwas anderes. Was aber bei uns allen mitschwingt, ist die Hoffnung, das ideale und ergänzende Gegenüber zu finden, das mit den eigenen Schwächen umgehen kann und auch die Stärken zu schätzen weiss.

Doch woran erkennt man, wenn man seinem persönlichen Seelenpartner über den Weg läuft? Kann jeder instinktiv spüren, wenn man mit einem Mensch seelenverwandt ist? Und wie kann dieser uns in der Persönlichkeitsentwicklung auf das nächste Level bringen und helfen, unsere wahre Berufung zu finden?

Wenn der Seelenpartner ins Leben tritt…

Wenn dir dein Seelenpartner begegnet, kann es zunächst einmal unangenehm und schwierig werden. Obwohl du dich deinem Gegenüber seelenverwandt fühlst, wird dieses Treffen dein Leben unter Umständen völlig durcheinander wirbeln. Es kann sein, das diese erste Begegnung dir zunächst vorkommt, wie eine schwierige Prüfung, die das Leben für dich bereithält: „Soll ich mich wirklich darauf einlassen?“

Vielleicht hast du grade erst eine schwierige Beziehung hinter dich gebracht und dein Seelenpartner befindet sich noch in einer Partnerschaft? Dann kann das Ganze ziemlich viel Aufregung mit sich bringen, sodass du zunächst wahrscheinlich sehr verunsichert sein wirst.

Doch du musst dabei im Hinterkopf behalten, dass ein Seelenpartner immer eine wichtige Lektion des Lebens mitbringt.

Hör auf dein Herz, was dir mit grosser Wahrscheinlichkeit sagen wird: „Du bist auf dem richtigen Weg. Geh nur weiter!“

Dein Seelenpartner ist eine Person, die dir auf Augenhöhe begegnet und in der du dich spiegeln kannst. Allerdings muss dies nicht zwangsläufig auch bedeuten, dass diese Partnerschaft auf ewig hält, auch wenn Sie sich beide seelenverwandt fühlen. Vielmehr kommt ein Seelenverwandter immer dann in dein Leben, wenn es deine momentane seelische Entwicklung erfordert. Dabei spielt die Dauer der Partnerschaft im Grunde gar keine Rolle – eher im Gegenteil:

Es haben schon viele die Erfahrung gemacht, dass eine gemeinsame Nacht mit einem Seelenpartner zu deutlich intensiveren Veränderungen führen kann, als eine langjährige Ehe.

Wenn du dich zu einem Menschen seelenverwandt hingezogen fühlst, ist ausschliesslich die Tiefe Beziehung relevant und nicht die Dauer.

Den Seelenpartner erkennen

Mit dem Seelenpartner kann es sich aber auch so verhalten, dass du ihn auf den ersten Blick gar nicht erkennst, sodass Sie beide einfach aneinander vorbeilaufen. Viele Menschen erkennen nicht, wer sie wirklich sind, was unter anderem auf seelische Verletzungen aus der Vergangenheit zurückzuführen ist. Umso schwieriger wird es allerdings auch für die Person, andere Menschen auszumachen und vor allem deren Bedeutung für das eigene Leben zu erkennen.

Einige Menschen widersetzen sich sogar förmlich dem Gefühl, seelenverwandt zu einer anderen Person zu sein. Letzten Endes kommt es dann vielleicht sogar zu einer Ablehnung des Seelenpartners, was aber im Grunde eher eine Ablehnung sich selber gegenüber symbolisiert.

Ich möchte dir anhand der folgenden Übung verdeutlichen, wie du deinen Seelenpartner erkennen kannst:

Dehne nachts im Bett dein Bewusstsein aus, indem du dir vorstellst, deine seelischen Flügel seien soweit es nur geht geöffnet. So kann der Seelenpartner auch tatsächlich in dein Bewusstseinsfeld treten, damit du ihn überhaupt wahrnimmst. Solltest du unsicher sein, such deine Mitte und komm langsam zur Ruhe.

Eine hervorragende Lösung ist es zu meditieren für diese Übung. Wenn du bei dir angekommen bist, wirst du dir die Frage selbst beantworten können, ob es sich bei deinem Gegenüber wirklich um einen Seelenpartner handelt, der dich bei deinem nächsten Entwicklungsschritt unterstützen kann.

Die Gefühle, die bei dir hochkommen, werden stark, klar und tief sein. Du wirst endlich das Gefühl haben, angekommen zu sein und eine Beziehung gefunden zu haben, die gemeinsam wachsen kann. Und genau diese tiefen, innigen Gefühle wird auch dein Seelenpartner in dir wecken: Allerdings nicht zu verwechseln mit einer dauerhaften Harmonie.

Wer seelenverwandt ist, erzeugt auch Polarität, denn nur durch eine gewisse (positive) Spannung zwischen dir und deinem Partner kannst du dich selbst auch innerhalb der Partnerschaft weiterentwickeln.

Dein Partner spiegelt auch Seiten wider, die du vielleicht gar nicht an dir selber magst, aber hier solltest du dich mutig stellen. Denn auch wenn das Ganze nicht unbedingt für immer und ewig bestehen bleibt, wird es dennoch dein Leben verändern.

Lass dich also unbedingt ein, damit du nicht letzten Endes eine wertvolle Chance verpasst.

Seelenverwandt: Checkliste für den Seelenpartner – so erkennst du ihn!

  • Vom ersten Augenblick an, herrscht zwischen euch beiden, eine unerklärliche Anziehungskraft
  • du empfindest tiefes Vertrauen, obwohl du die Person im Grunde noch nicht lange genug kennst
  • Du verspürst das Gefühl, dass du dich in deinem Gegenüber wiedererkennst
  • Wer mit dir seelenverwandt ist, versteht dich auch ohne grosse Worte (Gewaltfreie Kommunikation)
  • Es werden tiefe Gefühle aller Art ausgelöst
  • Die fühlst, dass du angekommen bist und gleichzeitig siehst du Begegnung als grosse Herausforderung an
  • Ihr könnt einander Themen spiegeln, ohne zu starke Trigger
  • Die Zeit vor dem Seelenpartner scheint dir auf einmal unvollständig. Seit der ersten Begegnung ist irgendetwas in dir lebendiger geworden
  • Du kannst deinem Seelenpartner jederzeit authentisch und mit offenem Herzen begegnen
  • Du empfindest Freude beim Gedanken daran, dass dein Seelenpartner seelische Entwicklungsschritte machen kann. Neid ist dir dabei fremd
  • Du empfindest ein allgegenwärtiges Glück, ohne tatsächlich viel erleben zu müssen
  • Du gönnst deinem Partner auch die Liebe zu anderen Menschen, ohne Eifersucht
  • Du darfst bei diesem tollen Menschen ganz du selbst sein und müsst dich nicht verbiegen
  • Dein Partner hilft dir, deine Berufung zu finden und zu leben

Fazit

Selbstverständlich ist niemand perfekt, allerdings kann dein Seelenpartner viele Lücken in deinem Leben schliessen. Oft haben Seelenpartner verschiedenste Gegensätze und können sich perfekt ergänzen. Du igelst dich gerne Zuhause ein? Dann wird jemand, der seelenverwandt ist, dafür sorgen, dass regelmässige Ausflüge oder ähnliches stattfinden. Dafür bist du in Sachen Kochen und Backen sehr begabt, wohingegen dein Partner noch nie einen Herd eingeschaltet hat – oder umgekehrt. Dein Seelenpartner hält stets einen Platz für dich frei, um auch in schweren und stressigen Situationen an deiner Seite stehen zu können.

Ich freue mich über deinen Kommentar zum Thema. Hast du eine spannende Geschichte erlebt? Dann teil Sie mit uns – Danke!

close

Hier eintragen und informiert bleiben!

Sie erhalten Informationen über Coaching, Persönlichkeitsentwicklung und Spiritualität. Ihre Daten sind bei mir sicher und werden nicht an Dritte weitergegeben.